Archiv der Kategorie: intern

AK Bergbau besichtigte Prosper Haniel

Prosper Haniel

 

 

 

 

 

Der Arbeitskreis Bergbau besichtigte das Trainingsbergwerk Recklinghausen der RAG.Unter fachkundiger Leitung eines aktiven Bergmanns ging es unter Tage.

Das Trainingsbergwerk befindet sich unter der Bergehalde der alten Zeche Recklinghausen. Das taube Gestein aus den Schächten wurde seit dem Abteufen direkt nebenan aufgeschüttet. Während des Krieges wurden in der Halde Schutzbunker für die Bergarbeiter und die Anwohner angelegt. Die zwischenzeitlich aufgelassenen Schutzeinrichtungen wurden 1975 wieder geöffnet und weiter aufgefahren, insgesamt entstand ein Streckennetz von 1200 m Länge mit verschiedenen Schulungs- und Veranstaltungsräumen. Es wurden verschiedene Strebe, Streckenvortriebe und ein Schacht angelegt.

Das Bergwerk wird von der RAG für Aus- und Weiterbildungszwecke und als Veranstaltungsort genutzt. Alles, was an Technik in einem normalen Bergwerk in großer Tiefe und über weite Flächen verstreut vorhanden ist, kann hier an einem Ort ohne lange Anfahrtswege trainiert, geprüft und besichtigt werden. Im Trainingsbergwerk werden Maschinen und Anlagen einzeln und im Zusammenspiel miteinander erprobt.

Samstag 12.8.2017 Ralf Reschwamm

 

Unter Tage

 

Geocacher wählten Philippstollen als Treffpunkt

 

Am 14.05.2016 kamen 60 Geocacher zur Stolleneinfahrt in den Philippstollen. Neben ihrem Haupthobby „Geochaen“ ist dies eine naturverbundene und vielseitig interessierte Gruppe.

Geocaching auf Deutsch auch GPS-Schnitzeljagd genannt, ist eine Art elektronische Schatzsuche. Die Verstecke („Geocaches“, werden anhand geographischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und können anschließend mit hilfe eines GPS-Empfängers gesucht werden. Mit genauen Landkarten ist die Suche alternativ auch ohne GPS-Empfänger möglich.

Bei genügend Interesse kann der Heimatbund Olsberg einen entsprechenden Kurs hier vor Ort anbieten.

 

Neue Mitarbeiter im Arbeitskreis Bergbau

 

Der Arbeitskreis Bergbau konnte in den letzten Monaten erfreulicherweise einige Neumitglieder gewinnen. Das zeigt einmal mehr, dass es im ländlichen Raum immer noch möglich ist, ehrenamtliche Mitarbeiter für eine tolle Aufgabe zu begeistern. Gerne können sich Interessierte bei den Leitern des Arbeitskreises melden um Informationen über unsere Arbeit zu bekommen. Schnuppern SIE doch einfach mal rein.

Wir begrüßen herzlich:

Herrn Siegfried Stahlmecke
Herrn Diether Schnelle
Herrn Paul Balkenhol
Herrn Matthias Ditz