Steigerhaus Info – Bautagebuch

 

Die Bodenplatte ist fast fertig 22.08.17

 

 

Bodenplatte ist fast fertig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Beton fliest ein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Betonanlieferung

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

Fundamente werden gegossen 18.08.17

Fundamente werden gegossen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

Einbau Löschwassertank 27.07.17

Einbau Löschwassertank

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

 

 

Löschwassertank wird geliefert 27.07.17

Anlieferung Löschwassertank

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Auftragsvergabe für das Steigerhaus ist am 23.06.2017 erfolgt

 

Gefördert mit Unterstützung folgender Partner:

 

euLogo Leader

Logo_Ministerium       

 

 

 

 

 

 

 

 

Siegfried Stahlmecke und Ingobert Balkenhol haben als Projektbeauftragte, nach Auswertung der vorliegenden Angebote und in Abstimmung mit dem Vorstand des Heimatbundes, heute den Auftrag an die Firma Wiese & Heckmann erteilt.

Für die Auftragsvergabe forderten die Leaderbestimmungen (Förderrichtlinien) eine eingehende Prüfung, um den preiswertesten und leistungsfähigsten Vertragspartner für sein Projekt auszuwählen. Wir sind davon überzeugt, mit der Fa. Wiese & Heckmann, einen vertrauenswürdigen Baupartner beauftragt zu haben.

 

Auftragsvergabe an die Firma Wiese & Heckmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(v.l.n.r. Hubertus Wiese, Ingobert Balkenhol, Siegfried Stahlmecke, Ralf Heckmann, Helmut Wiese)

 

 

Nach der Vertragsunterzeichnung wurden am Philippstollen gleich weitere  Gespräche geführt, um das nächste Gewerk voran zu bringen. Hier sagte ein Tiefbauunternehmen eine großzügige Unterstützung zu. Damit die Ehrenamtler nicht wochenlang mit Hacke und Schüppe werkeln, schickt er einen großen Bagger zur Baustelle, wenn es soweit ist. Es ist schön für uns, dass wir so eine breite Zustimmung und Unterstützung erhalten.

 

 

Zuwendungsbescheid der Leadermittel  eingegangen

 
Sauerlandkurier 17.06.17

 

 

 
 
 
 
 
Artikeldownload: Sauerlandkurier 17.06.2017

 

 

Westfalenpost 15.06.2ß17

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Artikeldownload: Westfalenpost 15.06.2017

 

 

Baugenehmigung liegt vor

Mit Datum 02.12.2016 hat der Hochsauerlandkreis den Neubau des Steigerhauses am Philippstollen genehmigt. Am 25. Januar 2017 ist die Beantragung der Leader-Fördergelder bei der Bezirksregierung in Arnsberg erfolgt. Das Regionalmanagement der LEADER-Region Hochsauerland, Regionalmanagerin Hannah Kath und Christoph Hammerschmidt, standen uns stets hilfreich als Ansprechpartner zur Seite. Wir fügen der Überschrift jetzt  „Bautagebuch“ zu, da wir hier laufend über den Fortgang berichten werden.

 

Steigerhaus für den Stollen

Sauerlandkurier 13.07.16

 

Artikeldownload: Sauerlandkurier 13.07.16

 

 

Auftaktveranstaltung Sponsoring

Die Sparkasse Hochsauerland hat am 08. Juli 2016 anlässlich ihrer Auftaktveranstaltung zum 175 Jubiläumsjahr den Heimatbund der Stadt Olsberg großzügig mit einer Spende von 5.000 € bedacht. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Sparkasse dafür und werden diese Förderung verantwortungsvoll für die Zwecke des Heimatbundes einsetzen.

Sponsoring Sparkasse1

Alle Spendenempfänger auf der Bühne (4. v. links stellv. Bürgermeister der Stadt Olsberg K.-J. Steinrücken und 3. v. links 1. Vors. Heimatbund Olsberg Ursula Balkenhol)

Sponsoring Sparkasse2

 

Ursula Balkenhol (1. Vors.), Ingobert Balkenhol (2. Vors.) und Günter Senger (Leiter AK Bergbau) nahmen den Taler freudig entgegen. Wie der stellv. Bürgermeister der Stadt Olsberg, Karl-Josef Steinrücken, in seiner Laudatio betonte, leistet der Heimatbund der Stadt Olsberg eine hervorragende und hier namentlich der Arbeitskreis Bergbau eine ausschließlich ehrenamtliche Arbeit. Sein neuestes, sehr ehrgeiziges Projekt, „Steigerhaus am Philippstollen“, bedürfe die Unterstützung aller.

 

Neubau des Steigerhauses beschlossen

Der erweiterte Vorstand des Heimatbund der Stadt Olsberg e.V. hat am 30.06.16 einstimmig beschlossen, dass das Projekt Steigerhaus zur Ausführung kommt. Aufgrund der Zustimmung der LAG des LEADER-Programm Hochsauerland und bereits zugesagter Spenden wurde die Bauantragstellung freigegeben.

Unser Projekt Steigerhaus verlangt den unentgeltlichen Einsatz des gesamten Arbeitskreises Bergbau. Das Dutzend ehrenamtlicher Mitarbeiter hat für dieses Projekt in den nächsten Monaten über 1000 Arbeitsstunden vor sich, denn das bisherige Provisorium entspricht nicht den erweiterten Anforderungen als außerschulischer Lernort und die Besucher des Philippstollens stehen heute im wahrsten Sinne des Wortes im Regen.

Das Projekt soll den veränderten Ansprüchen der touristischen Belange Rechnung tragen, die Attraktivität des Philippstollen erhöhen und die Möglichkeiten eines außerschulischen Lernortes sowie die einer Außenstelle als Naturschutzzentrum schaffen.

Das Steigerhaus wird Treffpunkt für die Gäste des Philippstollen, die zu Führungen (Bergbau des Mittelalters) und Events am Besucherbergwerk wie Lesungen und Gesundheitsangebote (Atem-, Licht- und Bewegungstherapie, Klangschalenmeditation) anreisen. Hiermit wird das Konzept der Stadt Olsberg als Gesundheitsstandort hervorragend aufgegriffen und erweitert.

Der Neubau des „Steigerhauses“ dient zur Ausstellung von Exponaten zum Bergbau, Natur- und Gewässerkunde sowie als Mehrzweckraum/Seminarraum. Hier sollen u.a. die Artenbestimmungen nach den Exkursionen vorgenommen werden. Darüber hinaus wird das Steigerhaus als Infocentrum und als Start- bzw. Endpunkt für die Geowanderungen auf dem vorhandenen  interkommunalen Gewerkenweg sowie der Schulwanderungen genutzt.

Die Lagerung der Werkzeuge, Materialien und Schutzausrüstung (Helme, Kittel, Gummistiefel, Lampen) sowie das Umkleiden der Stollenbesucher und Exkursionsteilnehmer erfolgt hier.

Das Steigerhaus soll aus nachwachsenden Rohstoffen in Holzrahmenbauweise, mit RAL-Zeichen, unter Berücksichtigung der Ökologie und Ökonomie, errichtet werden. Der Einbau eines behindertengerechten WC sowie ein barrierefreier Zugang sind natürlich mit eingeplant.

All dies erfordert neben den Arbeitsstunden der Ehrenamtler auch eine große finanzielle Anstrengung. Erfreulicherweise konnte unser „Steigerhaus“ die lokale Arbeitsgruppe der LEADER-Region Hochsauerland überzeugen und die schickte das Projekt ins Förderverfahren. Hier können wir mit einer EU-Förderung von 65% rechnen.  Weitere lokale Spender haben bereits ihre Unterstützung zugesagt. Der verbliebene Fehlbetrag von ca. 15% muss noch von weiteren Spendengeldern abgedeckt werden. Nachfolgend unsere Kontonummer für Ihre Spende:

Heimatbund der Stadt Olsberg e.V. IBAN: DE51 4165 1770 0005 0019 38, BIC:WELADED1HSL

Der Heimatbund ist als gemeinnützig anerkannt und berechtigt steuerlich berücksichtigungsfähige Spendenquittungen auszustellen.

 

 

 

Anschreiben Unterstützerbrief Seite 1
Anschreiben Unterstützerbrief Seite 2

 

 

LEADER Aktionsgruppe schickt „Steigerhaus“ ins Förderverfahren

Am 22.06.16 beschloss der erweiterte Vorstand der lokalen Arbeitsgruppe der Leader-Region Hochsauerland unser ehrgeiziges Projekt „Steigerhaus“ ins Förderverfahren zu schicken. Die Aktiven von Heimatbund und Arbeitkreis-Bergbau haben in den letzten Monaten schon viele vorbereitende Arbeiten erledigt, so dass der erforderliche Bauantrag in den nächsten Wochen eingereicht werden kann. Die Gesamtkosten werden voraussichtlich von der EU mit 65% bezuschusst. 35% müssen wir vom Heimatbund, durch Spenden und viel Eigenleistung, selbst erbringen.

Wer uns gerne helfen möchte, ob Finanziell oder durch Mitarbeit, melde sich bitte bei den Leitern des AK Bergbau oder einem Vorstandsmitglied des Heimatbundes. Heimatbund der Stadt Olsberg e.V.

Kontonummer für freundliche Spenden: Heimatbund der Stadt Olsberg e.V. IBAN: DE51416517700005001938, BIC:WELADED1HSL

 

Der Heimatbund der Stadt Olsberg e.V. plant neues Steigerhaus

Das Projekt „Steigerhaus“ soll den veränderten Ansprüchen der touristischen Belange Rechnung tragen, die Vorgaben der Betriebsvorschrift Besucherberkwerk erfüllen und die Möglichkeiten eines außerschulischen Lernortes sowie die einer Außenstelle als Naturschutzzentrum schaffen.

Das Steigerhaus wird Treffpunkt für die Gäste des Philippstollen, die zu Führungen (Bergbau des Mittelalters) und Events am Besucherbergwerk wie Lesungen und Gesundheitsangebote  anreisen. Hiermit wird das Konzept der Stadt Olsberg als Gesundheitsstandort hervorragend aufgegriffen und ausgeschärft.

Die Nutzung als außerschulischer Lernort soll in den Bereichen Geologie, Artenvielfalt, Geschichte, Fließgewässerökologie sowie zur Förderung von Sprach- und Lesekompetenz für Kinder und Jugendliche, insbesondere mit Migrationshintergrund, und der Entwicklung von Regionalbewusstsein, geographischer Identität und lokaler Sozialisation dienen.

Erste Vorentwürfe sind erstellt und im Arbeitskreis besprochen. Die endgültigen Pläne werden noch leicht geändert. So sollen zum Beispiel ein behindertengerechtes WC zusätzlich eingeplant werden, die Zugänge barrierefrei und behindertengerecht ausgeführt werden.

Steigerhaus 3d Ansicht

Erdgeschoss